Mehr

Was war der April für ein Monat! Endlich konnte ich fast alle Trainings in kurzen Laufklamotten machen und die langärmeligen Sachen endlich wieder weiter nach hinten in den Kleiderschrank schieben. Ideale Wetterbedingungen gab es auch beim Berliner Halbmarathon und beim Langenhainer Volkslauf. Beide stellen auch in sofern ein Novum dar, als dass ich seit 2012… Weiterlesen

Frankfurter Halbmarathon 2017 Mehr

Anzeige: Im März verbuchte ich knapp 185 Lauf- und rund 100 Radkilometer. Davon waren rund 25 Laufkilometer und 79 Kilometer mit dem Rad zur Wiedereingewöhnung in das Training. Da ich erst nach einer Regenerations-Woche auf den Frankfurter Halbmarathon folgend meinen Trainingsplan begonnen habe, kamen die restlichen Kilometer in drei Wochen zusammen. Meine „langen“ Läufe sind… Weiterlesen

Mehr

Anzeige: Die letzten Monate des vergangenen Jahres liefen gesundheitlich eher so semi-gut. Im neuen Jahr wird das nicht besser. Ich werde wohl alt. Denn offensichtlich nehmen meine Gebrechen in letzter Zeit zu. Oder ich werde anfälliger dafür. Kaum ist die eine Baustelle in Bearbeitung, kommen neue ans Tageslicht. Zwar lief das Training in dern vergangenen… Weiterlesen

Mehr

Anzeige: Nach jedem Marathon folgt konsequenter Weise Regeneration. Ein kurzes Entspannen, Durchatmen und das Training einfach mal locker lassen. Manch einer verfällt sogar in eine Art Depression, auch Post-Marathon-Blues genannt. Bei mir hat es zum Glück nur eine Woche gedauert, bis ich wieder „in der Spur“ war. Jetzt bin ich ausgeruht und sprühe vor neuem… Weiterlesen

Mehr

Anzeige: In den 12 Wochen Vorbereitung für den Frankfurt Marathon konnte ich verletzungsbedingt fünf Wochen lang nicht laufen. Bereits bei der Diagnose des Arztes hatte ich gedanklich sämtliche Ziele für 2016 gestrichen. Das war bitter, das tat weh, aber das ging auch wieder vorbei. Mein Orthopädie empfahl mir damals, ganze zehn Wochen lang nicht zu… Weiterlesen

Mehr

Anzeige: Am kommenden Sonntag ist es soweit: Mit dem Frankfurt Marathon steuert mein Laufjahr unaufhaltsam seinem Höhepunkt zu. Aber: Noch nie habe ich mich für einen Wettkampf so schlecht vorbereitet gefühlt. Nachdem ich im vergangenen Jahr die 3:30 geknackt hatte, habe ich beschlossen, Marathons nicht mehr auf Zeit zu laufen. Ich will mehr Spaß an… Weiterlesen