Weihnachtszeit ist Geschenkezeit. Besonders für Kinder dreht es sich an Weihnachten doch fast ausschließlich um Geschenke. Doch was soll ich schenken? Was will ich geschenkt bekommen? Das ist oft nicht leicht zu beantworten. Erst recht nicht, wenn man die Freiheit hat, sich die meisten Wünsche selbst erfüllen zu können. Aber das geht nicht allen Leuten so. Darum gibt es jedes Jahr die ein oder andere attraktive Weihnachtsaktion.

Wir haben uns überlegt, ob wir in diesem Jahr unser Geld nicht sinnvoll nutzen können. Wir wollten uns nicht gegenseitig irgend etwas schenken, nur um nicht ohne Weihnachtsgeschenk da zu stehen. Wir wollten auch nicht horrend viel Geld für einen Adventskranz ausgeben – denn wenn man mal darüber nachdenkt, sind die meisten mit deutlich über 20 Euro ganz schön teuer. Deshalb wollten wir etwas machen, von dem auch andere etwas haben.

Weihnachtsgeschenke
Unsere beiden Weihnachtsgeschenke für die 2014er Weihnachtsaktion vom Frankfurter Kinderbüro.

Wie gerufen kam da die Weihnachtsaktion vom Frankfurter Kinderbüro. Ich weiß gar nicht mehr, wie wir darauf gekommen sind – aber es hat mich auf jeden Fall sofort überzeugt. Der Gedanke, Weihnachten für Kinder schöner zu machen war irgendwie reizvoll – auch wenn wir die Kinder persönlich gar nicht kennen. Denn es gibt genug Kinder, die wenig Glück in ihrem Leben haben – ich fand die Idee etwas zu tun, mit dem ich und wir ein wenig Freude verbreiten, sehr gut. Im Gegensatz zu einer anonymen Spende habe ich hier direkt in der Hand, was ich als „Sachspende“ gebe. Ich habe auch das Gefühl, dass mein Geschenk auch direkt beim betroffenen landet, und nicht irgendwo „versackt“.

Machst du auch etwas zu Weihnachten, um anderen eine Freude zu machen? Vielleicht auch Menschen, die du gar nicht persönlich kennst?

Bei der Aktion Ihr Weihnachstageschenk für Frankfurter Kinder geht es darum, dass Kinder, die in weniger gut betuchten Verhältnissen leben oder womöglich keine Eltern mehr haben, dennoch einen kleinen Weihnachstgeschenkewunsch erfüllt bekommen. Dafür füllen die Kinder einen Wunschzettel aus, der dann an einem der zahlreichen Wunschbäume in Frankfurter Firmen aufgehängt wird. Man holt sich dann dort einen, oder zwei, oder wieviel Wunschzettel man möchte. Die Wunschzettel enthalten einen Wunsch, der irgendwo im Rahmen von 20-25 € liegt.

Ich habe mir die Zettel bei Carglass in der Borsigallee geholt. Leider waren die meisten Wünsche über einen „Hessen-Center“-Gutschein, ein oder zwei Wünsche waren für einen Gutschein dieser merkwürdigen Klamottenmarke, wo im MyZeil die Türsteher draussen stehen und man vor dem Laden in der Schlange stehen muss. Ich habe mir mehrere Wunschzettel am Baum angeschaut und schlußendlich doch zwei tolle Wünsche gefunden. Die Geschenke haben wir am selben Tag bei unserem Lieblings-Onlinekaufhaus bestellt, nett verpackt und wieder abgegeben.

Fußball
Ein Geschenk war ein Fußball.
Spider-Man Action-Figur
Ein Kind wünschte sich eine Spider-Man Action-Figur.

Ich fand es merkwürdig, dass da so viel Wunschzettel mit einem Gutschein-Wunsch am Baum hingen, denn in den FAQ heisst es ausdrücklich, dass man gar keine Gutscheine oder Bargeldgeschenke machen soll. Die Kinder füllen die Wunschzettel auch unter Beaufsichtigung aus – es ist mir nicht ganz klar, wie das dann zustande kam. Aber ich konnte die Kinderwünsche, die ich erfüllen wollte ja aussuchen, von daher passt das schon.

Faszinierend fand ich auch, wie die Mitarbeiter bei CarGlass reagierten, als ich die Wunschzettel abholte. Und auch beim zweiten Mal, als ich die Geschenke dort abgab. Die haben sich wahnsinnig gefreut, so kam es mir zumidnest vor. Scheinbar kommen nicht so viele Leute dort vorbei, um Kindern eine Freude zu machen die es nicht so einfach haben.

Bis zum 15.12. kannst du noch Wunschzettel holen und Geschenke abgeben. Wenn du noch etwas Gutes tun und Kindern eine Freude machen willst, dann hast du noch knapp eine Woche Zeit.

Update 7.12.2015

In diesem Jahr können die Geschenke bis zum 17.12 abgegeben werden.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.