Diese Woche war eine kurze Laufwoche. Nur 33km habe ich „geschafft“. Das liegt aber daran, dass ich den langen Lauf am Sonntag gegen ein 10km-Rennen eingetauscht habe. Außerdem habe ich mit meinen neuen Brooks Ghost 7 die 200-Kilometer-Marke überschritten, es wird also langsam Zeit, meine Erfahrungen mit diesem Schuh zu notieren und den Testbericht anzugehen ;-)

Dienstag: 10km Tempolauf

Heute bekam ich zur Abwechslung Begleitung  – auf Inlinern. Das hat mir ganz gut gepasst, denn der Lauf war als Tempolauf geplant. Ich habe aber dennoch nicht richtig „Vollgas“ geben können. Trotz des für einen Tempolauf eher zurückhaltenden Tempos von 5:06 min/km war ich ganz schön angestrengt.

Normalerweise wollte ich so um die 4:45 min/km laufen. Das habe ich aber nur vier Kilometer durchgehalten. So ist das eben, wenn ich nachmittags erst laufen gehe.

Donnerstag: 13km GA1

Das Ziel heute heute war, entspannt zu laufen. Gerade im Hinblick auf das Rennen am Sonntag wollte ich ein paar „regenerativere“ Kilometer einschieben.

Das hat auch fast geklappt. Mir fiel es anfangs schwer, das richtige Tempo bzw. eine gute Belastung zu finden. Auf dem Rückweg – also nach 6,5km – fiel mir das deutlich leichter.

Dann fiel nach acht Kilometern auch noch die Uhr aus. Weil die Batterie leer war. Ohne Vorwarnung. Fand ich nicht so gut von TomTom. Aber lieber jetzt, als beim Rennen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.