Die Planung und Durchführung von Social Media Aktivität ist ein zweischneidiges Schwert: Einerseits kommt man als Unternehmen heutzutage kaum drum herum, in den großen sozialen Netzwerken aktiv zu sein, andererseits wird auch immer – und das zu Recht – die Frage gestellt: Was bringt uns das überhaupt? Denn für die Erstellung und Pflege der Auftritte entstehen Kosten im Sinne von (Personal-) Ressourcen und Aufwendungen für z.B. Agenturunterstützung. Demgegenüber steht aber ein kaum oder nur schwer messbarer Einfluss auf den Umsatz, geschweige denn den Ertrag. Natürlich können Shopbetreiber besser den Social-RoI messen, aber viele Unternehmen betreiben keinen eigenen Shop und können den Erfolg oder Miserfolg von Social Media nur schwerlich bewerten. Egal wie der Aufwand dem Ertrag gegenüber gestellt wird: Die Grundlage jeder Rechenschieberei ist immer eine solide Messung des Traffics, den die sozialen Medien auf die eigene Webseite „schaufeln“.

Mehr

Ich habe ein Problem mit dem Kampagnen-Tracking bei PIWIK: Besuche werden meinen Kampagnen vernünftig zugeordnet. Wenn nun einer der Besucher ein Ziel errreicht, wird zwar die Konversion gezählt, jedoch in einer zweiten, neuen Kampagne, die den gleichen Namen aber dafür 0 Besuche hat. Es ist mir ein Rätsel, wie das sein kann.

PIWIK Ziel-Conversion-Rate Mehr

Mit PIWIK kann man ebenso wie bei Google Analytics bestimmte Seiten als „Ziel“ definieren und somit sich einfach darstellen lassen, ob bestimmte Unternehmensziele erreicht werden, oder was z.B. SEM-Kampagnen für den Online-Umsatz tatsächlich eingebracht haben.
PIWIK zeigt also in der Standard Ziel-Auswertung die Besuche an und nicht die Besucher, berechnet aber anhand der eindeutigen Besucherzahl (Unique Visitors) die Wandlungsquote eines Ziels.

Mehr

Ich arbeite ja seit eniiger Zeit an einem Onlineshop-Projekt, welches VirtueMart unter Joomla! benutzt.
Hier gibt es das tolle Feature, dass Produktbilder in der Vergrößerungsansicht statt in einem Pop-Up in einer so genannten Lightbox geöffnet werden. Nun ist es so, dass unter (scheinbar) normalen Umständen die Produktabbildungen im Shopsystem Virtuemart in zwei Lightboxes, die übereinander liegen, geöffnet werden.